News - NWVV Region Osnabrück

Terminvorschau

R_OS Region
Termin offen 14. Regionstag der NWVV Region Osnabrück in Westerhausen
Sonntag, 01. November 2020 Hauptausschuss des NWVV in Hannover

15.01.2020 10:43

Infoschreiben Region Osnabrück

R_OS Region

Hallo Volleyballfreunde,

hiermit informieren wir über aktuelle organisatorische Themen der Region Osnabrück. Wir alle hoffen durch die Corona Pandemie, dass alle von Euch Gesund durch die aktuelle Zeit kommen und sich freuen, wenn die Volleyballzeit wieder losgehen kann!

  1. Der Regionstag im Mai entfällt. Ein neuer Termin wird noch definiert.
  2. Rückmeldung aller Mannschaften im Erwachsenenspielbetrieb müssen bis zum 15. Mai bei Florian Brune erfolgen.
  3. Neue Mannschaften werden erst Ende Mai im SAMS gemeldet werden können. Daher müssen Neu-Anmeldungen bei Florian Brune per Mail eignereicht werden. Diese werden dann entsprechend berücksichtigt.
  4. Meldetermin für Jugendmannschaften wird auf den 30. Juni verschoben. Erste Anmeldungen müssen bis zu dem Termin eingehen, damit wir planen können, wie viele Staffeln wir in den Jugendligen einrichten müssen. Weitere An- und Abmeldungen werden dann bis zum 14. August möglich sein. Dies ermöglicht uns unser flexibles Spielsystem im Jugendbereich. Wir werden dann ab dem 30. Juni den Rahmenspielplan aufbauen, um die Hallenreservierungen zu ermöglichen.

Bei Fragen zu den Themen könnt ihr euch gerne beim Regionsvorstand entsprechend melden.

10.05.2020 13:07

Sonderregelung: Aufstieg und Relegation Saison 2019/2020

R_OS Spielbetrieb

Sonderregelung für den Spielbetrieb vom NWVV nun veröffentlicht. Bitte nehmt die Informationen zur Kenntnis und gebt die entsprechenden Rückmeldungen an den Regionsspielwart.

Eine Relegation wird nicht mehr stattfinden!

Rückmeldung der aufstiegsberechtigten Teams sowie von den Mannschaften die in dier Spielklasse bleiben können bis zum 15.04.20 an Florian Brune. 

Über das weitere Vorgehen zu der nächsten Saison wird hier informiert.

Regionsspielwart Florian Brune

16.03.2020 22:00

Spielbetrieb des NWVV eingestellt

R_OS Spielbetrieb

Aufgrund der täglich fortschreitenden Ausbreitung des Coronavirus haben das Präsidium des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) und der Vorstand der Volleyball Bundesliga (VBL) beschlossen, den laufenden Spielbetrieb in den 2. Bundesligen, Dritten Ligen sowie Regionalligen aufgrund der aktuellen Entwicklung des Coronavirus (Covid-19) vorzeitig zu beenden. Darunter zählen auch alle Veranstaltungen der Deutschen Volleyball-Jugend (DVJ) und im Seniorenbereich.

Siehe dazu: http://www.volleyball-verband.de/de/redaktion/2020/maerz/verband--dvv-beschliesst-vorzeitiges-ende-des-spielbetriebs-der-laufenden-saison/

In Anlehnung an die Mitteilung und die Empfehlung des DVV, den Spielbetrieb der laufenden Saison vorzeitig einzustellen, trifft der Vorstand des NWVV folgende Entscheidung:

Der gesamte Spielbetrieb der Erwachsenen und der Jugend auf Verbandsebene und in den Untergliedrungen ist umgehend einzustellen. „Es gilt für uns alle, zum Wohle unserer Vereine, Mannschaften und der Mitglieder, die Verbreitung des Coronavirus so schnell wie möglich zu verlangsamen”, erklärt Präsident Klaus-Dieter Vehling. Derzeit berät der Bundesspielausschuss den Umgang mit Auf-, Absteigern bzw. Relegationsteilnehmern. Nicht zwingend notwendige Sichtungsveranstaltungen, Tagungen sowie Aus- und Fortbildungsveranstaltungen auf Verbandsebene setzt der Vorstand ebenso ab. Weiterhin wird empfohlen den Trainingsbetrieb ab sofort ruhen zu lassen. Von Anfragen an die Spielleitenden Stellen bittet der Vorstand abzusehen.

12.03.2020 19:27

TuS Engter ist in der F-Jugend Kreisliga Meister

R_OS Jugendspielbetrieb

Am Sonntag, den 8. März trafen sich die 9 Teams der Kreisliga-Staffel zum Saisonabschluß in Bad Laer. Und es wurde richtig spannend im zweiten von vier Durchgängen. Im Spiel TuS Engter I gegen SVC Belm-Powe III fiel die Entscheidung um die Meisterschaft in der Kreisliga.

12.03.2020 11:42

Gruß zum neuen Jahr 2020

R_OS Region

Liebe Volleyballfreunde!

Zu Beginn des Jahres wünschen wir allen Spieler/innen und Vereinen alles Gute für das neue Jahr 2020. Mögen Gesundheit, Glück und Erfolg ständige Wegbegleiter im neuen Jahrzehnt sein. Folgende Themen sind am Anfang des Jahres aktuell:

1.    Sport 1 zeigt alle Spiele der DVV Herren zur Olympiaqualifikation ab 5. Januar 20

Ab 5. Januar spielen die DVV Herren in Berlin und ab 7. Januar die Frauen in Apeldoorn (Niederlande – ca. 1 ½ Stunden Fahrt) die Olympia-Qualifikation. Nur der Sieger fährt im Juli 2020 nach Tokio. Die Spiele der Herren werden auf Sport 1 übertragen:

Sonntag, 5. Januar 2020 – 19:30 Uhr:    Deutschland vs. Tschechien

Montag, 6. Januar 2020 – 20.00 Uhr:     Deutschland vs. Belgien

Dienstag, 7. Januar 2020 – 20.00 Uhr:   Deutschland vs. Slowenien

In der Parallelgruppe spielen Serbien, Frankreich, Bulgarien und Niederlande. Erreicht Deutschland das Halbfinale (Platz 1 und 2), spielen sie am Donnerstag, 9. Januar das Halbfinale um 20.00 Uhr. Auf Sport 1 werden alle Spiele der DVV Herren live übertragen. Die Spiele der DVV Frauen sind am 7. Januar gegen die Türkei (13.00 Uhr), am 8. Januar 2020 um 16.00 Uhr gegen Belgien und zum Abschluß der Vorrunde am 10. Januar um 13.30 Uhr gegen Kroatien. Um den Halbfinal-Einzug in der Gruppe A spielen Niederlande, Bulgarien, Polen und Aserbaidschan. Halbfinale ist am Samstag, 11.01.20 und das Finale am Sonntag, den 12. Januar 2020.

2.    Neuer DVV Beitrag für unsere Vereine kommt im Februar 2020

Im Februar/März 2020 werden die neuen Beiträge vom NWVV eingezogen. Der Beitrag setzt sich folgendermaßen zusammen:

1.    Vereinsbeitrag

Grundbeitrag für einen passiven Verein:                                             49 Euro

Grundbeitrag für einen Verein mit nur Hobbymannschaften               79 Euro

Grundbeitrag mit aktiven Mannschaften im Spielbetrieb                    119 Euro

2.    Mannschaftsbeitrag

Pro Mannschaft im Erwachsenenspielbetrieb                                      149 Euro

3.    Pro aktive Lizenz (außer Jugend)                                                  5 Euro

Bei der Durchsicht der Eurer Pässe wird Euch auffallen, dass Ihr teilweise noch aktive Lizenzen habt, die für 5 Jahre gültig waren/sind. In meinem Verein waren noch 34 aktive Lizenzen von längerer Dauer, obwohl die Spieler/innen nicht mehr aktiv waren. Mit der Freigabe des Passes könnt Ihr den Passinhaber als aktiven Spieler/in löschen. So könnt Ihr Kosten sparen. Der neue DVV Beitrag verdoppelt im Schnitt Eure bisherigen Kosten. Der NWVV muss nach zwei Jahren ca. 275.000 Euro an den DVV abführen. Die DVS GmbH wird 2020 einen sechsstelligen Betrag weniger an den DVV auszahlen. Wie wird das Finanzloch wohl gestopft? Im Herbst werden die NWVV Beiträge eingezogen.

3.    Baustein für Nachwuchsgewinnung: Innovatives Meldesystem in Osnabrück

Im Hinblick auf die Gewinnung von Nachwuchs gehen wir in der Region Osnabrück neue Wege. Die Saison wird in Osnabrück in zwei Hälften gespielt. In der Hinrunde spielen die Mannschaften regional in der Nord- und Südstaffel. Nach der Terminfestlegung durch Jugendspielwart Florian Brune treffen sich alle Mannschaften der einzelnen Jugendstaffeln an einem Ort, so dass das Coaching von mehreren Mannschaften eines Vereins leichter wird. Nach der Hinrunde werden die Mannschaften in der C-, D-, E- und F-Jugend von Spielwart Florian Brune in Leistungsklassen gemäß der Tabelle in eine Bezirks- und Kreisliga eingeteilt. Der Vorteil: Leistungsstärkere bzw. leistungsschwächere Mannschaften treffen auf gleichwertige Gegner in der Rückrunde.

Erstmalig war es möglich im Dezember Mannschaften nachzumelden!

Auf Initiative von Jugendwart Tim Strangmann konnten in dieser Saison Neuanfänger jeweils im Dezember 2019 in den Jugendklassen der schwächeren Staffeln nachgemeldet werden. So waren z.B. in der F-Jugend (U12) in der Hinrunde 22 Mannschaften gemeldet, nun sind es nach der Möglichkeit der Nachmeldung 27 Teams. So entstehen drei Staffeln. Es gibt 5 neue Mannschaften aus dem Anfängerbereich. Alfred Schmidt (SVC Belm-Powe) hat beispielsweise durch seine Tätigkeit 10 neue Anfängerinnen gewinnen können.

4.    Habt Ihr Interesse Jugendbeachturniere im Jahr 2020 auszurichten?

Der Beachjugendausschuss hat im November 2019 getagt und überlegt, wie die Anzahl der Beacher/innen und der Turnierveranstalter wachsen könnte. Ein Antrag, dass jeder neue Jugendveranstalter zu 2019 einmalig einen Beachvolleyball oder eine Court-Line bekommen soll, wurde beim NWVV Vorstand eingereicht.

Ferner wurde beschlossen, dass jede Region offene Regionsmeisterschaften im Beachvolleyball austragen kann, bei denen jede/r Jugendbeacher/innen aus dem NWVV starten kann. Als Anreiz gibt es doppelte Punkte auf den Plätzen 1-3. Angeregt wurde zudem, dass jeder Ausrichter ein Siegerfoto neben den Ergebnissen hochladen kann. Ziel ist es, mehr interessierte Jugendvolleyballer in den Sand zu bekommen.

Wer hat Interesse Regionsmeisterschaften im Jugendbeachvolleyball auszurichten?

Wir können Teile der Regionsmeisterschaften in den Altersklassen von der U13 bis zur U18 aufteilen.

1.    Wer möchte Beachturniere für die Jugend ausrichten?

2.    Wer hat Interesse, Regions-Jugendmeisterschaften auszurichten?

3.    Wer hat Interesse an einem Kick-Off Termin für die Region teilzunehmen, wo wir über Maßnahmen im Jugendbereich, Jugendturniere, Beachturniere uns austauschen?

5.   Vereine mitnehmen im Nachwuchskonzept des NWVV

Unser innovatives Meldesystem in der Region Osnabrück könnte im Nachwuchskonzept des NWVV eine Rolle spielen, altersgerechte Spiel- und Wettkampfformen wie die grüne und rote Liga im Emsland haben zur Gewinnung von Nachwuchs beigetragen.

Fortbildung zum Thema Nachwuchsgewinnung

Frank Hörster und Stefan Bertelsmann vom SV Bad Laer planen im Frühjahr eine Fortbildung für Trainer und Verantwortliche im Jugendbereich, wo wir alle gemeinsam über den Inhalt eines Nachwuchskonzeptes des NWVV beraten und diskutieren wollen, wo insbesondere die Kraft der Vereine die Basis sein soll und wo die Ideen und Ratschläge der kreativen Jugendvereine eingebracht werden soll. Neben einem praktischen Teil für Anfänger- und Jugendvolleyball wollen wir schauen, wie unsere Vereine (wie z.B. Tus Bersenbrücxk, SV Raspo Lathen, SCU Emlichheim, SV Union Lohne, BW Lohne, FC 47 Leschede, VC Osnabrück, Tecklenburger Land Volleys, VfL Lintorf ...) es gelingt, so viel Nachwuchs an den Start zu bringen. Auch ein wichtiges Thema: Ist die derzeitige Qualifikation zu den Nordwestdeutschen Meisterschaft gerecht? Wie sehen dies unsere Vereine? Welche Rolle soll der Leistungssport spielen?  

Bitte melden: Interessierte Vereine

Vereine, die Interesse haben und in Kurzstatement von 10-15 Minuten ihr Modell zur Nachwuchsgewinnung vorstellen wollen, melden sich bitte bei:

Stefan.Bertelsmann@gmx.de

6.    Volley-School Tour als Angebot für Schulen und Verein

Unsere neue Jugendreferentin des NWVV Isabell Schawaller hat ein Konzept zur Nachwuchsgewinnung für die Vereine entwickelt. In enger Zusammenarbeit zwischen Schule und Verein geht sie in die Schulen (Klasse 3+4 oder Klasse 5+6) mit einem Mitarbeiterstab und versucht die Mädchen und Jungen für Volleyball an einem Vormittag zu begeistern. Nach dem School-Day sollen die Vereine, die sich an der Aktion beteiligen, die Kinder für den Vereinssport im Volleyball „übernehmen“. Nähere Infos gibt es hier:

https://www.nwvv.de/cms/home/verband/m_projekte/volley_school_tour.xhtml

7.    Praktische Schiedsrichterprüfungen

Holger Zimmermann hat mittlerweile die Schiri-Prüfer Lizenz. Er bietet an, Praxis Prüfungen durch vorherige Absprachen an Pokalabenden oder anderen Spielen durchzuführen. Kontaktiert Holger per Mail, nennt die Prüflinge (am besten zu zweit) und einen Termin. So können wir die große Anzahl von Prüflingen, die bereits die schriftliche Prüfung bestanden haben, abbauen. Hier die Kontaktadresse:

h.zimmermann@nwvv.de

mit freundlichen Grüßen

Stefan Bertelsmann

15.01.2020 10:48

Entscheidung über die Gestaltung der zukünftigen DVV Beiträge ist gefallen

R_OS Region

Der Nordwestdeutsche Volleyballverband hat ab August 2019 intensiv über die Gestaltung der Beiträge an den DVV in Höhe von ca. 275.000 Euro diskutiert und dabei versucht die Basis in den Entscheidungsprozess einzubeziehen. Alle Landesverbände des DVV müssen 2020 die Erhöhung um 600.000 Euro und 2021 um weitere 400.000 auf die Erhöhung von 1 Mio. Euro (Stand jetzt) stemmen. Die DVV Beiträge verdoppeln sich damit zum jetzigen Zeitpunkt. Danach bleibt der Beitrag hoffentlich bis 2025 gleich.

Erster Schritt mit Gründung eines Arbeitskreises

Die 17 Regionen der NWVV Region haben im August die Gründung eines Arbeitskreises beschlossen. Der Arbeitskreis mit Volker Roth (Region Hohe Heide), Gerald Wiese (Hannover), Thomas Gansel (Vizepräsident NWVV), Marina Becker (NWVV Buchhaltung, Finanzen), Stefan Bertelsmann (Osnabrück) und Ralf Thomas (Geschäftsführer NWVV) hat in einer fünfstündigen Sitzung neun Modelle Mitte September erarbeitet. Daraufhin haben die Regionen mit ihren Vereinen die 9 Modelle zur Hand bekommen und Vor- und Nachteile der einzelnen Modelle diskutiert. In unserer Region Osnabrück haben wir beim außerordentlichen Regionstag 9 Vereine vor Ort gehabt. Einstimmig haben wir uns in Osnabrück beim Regionstag für ein Modell entschieden, wo aktive Vereine einen Grundbeitrag und für die spielenden Mannschaften im Erwachsenenbetrieb einen Mannschaftsbeitrag gezahlt wird. Holger Zimmermann (Präsidiumsmitglied des NWVV) und Stefan Bertelsmann fuhren am 31.10.2019 nach Hannover.

Beim Treffen der Regionsvorsitzenden am 31. Oktober 2019 in Hannover wurden die 9 Modelle fair und kontrovers diskutiert. Durch eine gute Moderation von Geschäftsführer Ralf Thomas wurden alle Ansichten dargestellt, Für und Wider der Modelle wurden diskutiert und dargestellt. Gemeinsamer Konsenz war, dass die Jugendlichen (Jugendlizenzen, Jugendspielbetrieb), Trainer und Schiedsrichter nicht durch höhere Gebühren für Lehrgänge, Lizenzen belastet werden sollen.

Zunächst hatten die 14 anwesenden Regionen das Ergebnis in ihren Regionen dargestellt. Ein Modell, dass die Anzahl der Lizenzen im Verein mit einem Betrag von ca. 16,50 Euro pro Lizenz als Berechnungsgrundlage für den DVV Beitrag heranzieht, fiel heraus.

Der DVV Beitrag soll im Februar des Jahres von den Vereinen in einer einmaligen Jahres-Rechnung eingezogen werden. Bisher gab es im Frühjahr und im November eine Rechnung für die DVV Beiträge.

Unabhängig von den Modellen war dann die Frage und Abstimmung: Wollen wir nur die aktiven Mannschaften oder auch passiven Mannschaften und Hobbyteams in die DVV Beiträge einbeziehen? Der Vorstand enthielt sich auf Bitte von Präsident Klaus-Dieter Vehling der Stimme. Mit einer knappen Mehrheit von 8:6 Stimmen der 14 anwesenden Regionsvorsitzenden wurde beschlossen, die passiven Vereine und Hobbymannschaften sollen wie alle anderen Vereine und Mannschaften solidarisch den Beitrag mittragen.

Zwei Modelle standen nunmehr zur Auswahl und mit 12:2 Stimmen entschieden sich die Regionsvorsitzenden für das folgende Modell. Die Prozentangabe gibt aufgrund der derzeitigen Anzahl der Vereine, Mannschaften und Lizenzen an, wie viel Prozent diese Einnahme bei den derzeitigen Vereinen und Mannschaften von der DVV Abgabe (ca. 274.300 Euro) ausmacht.

1.    Ein passiver Verein zahlt als Grundbeitrag                                49 Euro          (ca. 5 %)

2.    Ein aktiver Verein mit Mannschaften im Punktspielbetrieb      119 Euro        (ca. 13 %)

3.    Ein aktiver Verein nur mit Hobbymannschaften                        79 Euro          (ca. 5 %)

4.    Pro aktive Mannschaft im Punktspielbetrieb (Erwachsene)     149 Euro        (ca. 47 %)

5.    Pro aktive Lizenz (außer Jugend)                                                5 Euro            (ca. 30 %)

Die Beiträge können 3-4 Jahre stabil bleiben. Die Einstimmigkeit der Regionsvorsitzenden zeigt, dass ein guter Prozess zur Findung einer Lösung stattgefunden hat. In einer Präsidiumssitzung des NWVV, die sofort im Anschluß zum Treffen der Regionsvorsitzenden stattfand, wurde diese Beiträge mit einer Enthaltung und großer Mehrheit gleich umgesetzt und angenommen. Die DVV Beiträge können auf Antrag der Mitgliedsvereine bei einem Hauptausschuss oder Verbandstag durch Mehrheit der Mitglieder abgeändert werden.

Hier einmal eine Beispielrechnung für einen Verein mit 4 aktiven Mannschaften, mehreren Jugendteams und 80 Lizenzen im Erwachsenenbereich:

Grundbeitrag:             119 Euro

Mannschaftsbeitrag   596 Euro

Lizenzen:                    400 Euro        

Summe:                     1.115 Euro

Vielen Dank an die Arbeitsgruppe und insbesondere Volker Roth (für die Umsetzung der Excel-Modelle) und Geschäftsführer Ralf Thomas für die excellente Moderation und sehr guten Weg der Lösungsfindung, der deutlich gemacht hat, dass der NWVV seine Basis an den Entscheidungsprozessen sehr gut beteiligt. „Das Modell ist sehr ausgewogen und wir die Vereine in der Region Osnabrück können sehr zufrieden sein“, lautet das Fazit von meiner Seite.

Stefan Bertelsmann

Regionsvorsitzender NWVV Region Osnabrück

01.11.2019 19:11

Sitzvolleyball beim TSV Westerhausen-Föckinghausen e.V.

R_OS Region

Sitzvolleyball ist ideal für gemeinsame Spiele von Sportlern mit und ohne Behinderung. Daher könnt ihr am 24.10.19 um 19:30 Uhr beim TSV Westerhausen-Föckinghausen e.V. die Sportart testen. Es wird auf dem Hallenboden sitzend / rutschend gespielt. Bis auf einige Änderungen gelten die allgemeinen Volleyball Regeln, u.A. darf die Angabe geblockt werden. Das Gesäß der Spieler/innen muss bei Ballberührung Bodenkontakt haben. Beim Sitzvolleyball besteht ein Team aus 6 Spieler/innen.

Weitere Fragen an: Holger Zimmermann - sitzvolleyball@tsv-westerhausen.de
Ort: Sportzentrum am Ochensenweg, Ochsenweg 78a, 49324 Melle-Westerhausen

15.10.2019 17:29

Einladung zum Außerordentlichen Regionstag

R_OS Region

Hiermit laden wir alle Vereine der NWVV Region Osnabrück zum Außerordentlichen Regionstag ein:

Termin: Montag, 28. Oktober 2019 – 19.00 Uhr

Ort: Melle-Westerhausen – Ochsenweg 73 – Sporthalle und Clubraum des TSV Westerhausen

Tageordnung:

TOP 1: Begrüßung

TOP 2: Vorstellung der 7 möglichen Modell zur Umsetzung der Beitragserhöhung des DVV

TOP 3: Abstimmung über die ModelleDie Abstimmung soll in zwei Schritten erfolgen. Bei der ersten Wahl werden aus 7Modellen die 3 Modelle mit der größten Stimmenanzahl ausgewählt. Im zweiten Wahldurchgang erfolgt die Abstimmung über die drei verbliebenen Modelle.

TOP 4: Schließung der Sitzung

Hinweis aus der Geschäftsordnung der NWVV Region Osnabrück:

§ 5 Außerordentlicher Regionstag

§ 5.7 Das Stimmrecht bestimmt sich nach demjenigen des vorangegangenen ordentlichen RegionstagesWill heißen: Vereine, die auf dem Regionstag 2019 anwesend waren, haben Stimmrecht.Wichtig sind uns aber alle Meinungen unserer Vereine. Kommt bitte zahlreich!

Eine Erläuterung zum Ordentlichen Regionstag: Auf der Vorstandssitzung am 20. September 2019 in Georgsmarienhütte hat der Vorstand einstimmig beschlossen,mit unseren Mitgliedsvereinen ein Votum zu erzielen, wie der NWVV die erzwungene Beitragserhöhung umsetzen kann. Der NWVV muss ca. 275.000 Euroals Mitgliedsbeitrag an den DVV in den nächsten Jahren zahlen. Der DVV erhöht die Mitgliedsbeiträge in den beiden nächsten Jahren um ca. 1.000 000 Euro.Der Vorstand der NWVV Region Osnabrück möchte Euch bei der Gestaltung der zukünftigen DVV Beiträge, die in einer Rechnung im Februar weitergegeben werden, mitnehmen. In der Excel-Datei werden sieben Modelle vorgestellt. Auf der Basis der aktuellen Vereinszahlen (aktiv/passiv), Mannschaftszahlen (Hobby/Erwachsene), Spielerlizenzen (Erwachsenenlizenzen, Hobby) und LSB Zahlen (Meldung der Volleyballer) sind die Modelle erstanden. In der beiliegendenExcel-Datei könnt Ihr unter den Modellen Eure Mitgliedsbeiträge grob errechnen. Der Vorstand der NWVV Region Osnabrück ist sich sicher, dass die Vereine sich auf ein langfristig sinnvolles Modell verständigen. Das Votum werden Stefan Bertelsmann (1. Vorsitzender), Florian Brune (Landesspielwart) und Holger Zimmermann (Beisitzer im Präsidium) zur Abstimmung auf der Sitzung der Regionsvorsitzenden des NWVV am 31. Oktober mitnehmen.

22.09.2019 08:51

Fahrt der NWVV Region Osnabrück zum Supercup

R_OS Region

Spitzensport im Volleyball wird beim Supercup des DVV/VBL am Sonntag, den 20. Oktober 2019 in Hannover geboten. Auf der Vorstandssitzung unserer Region haben wir beschlossen, mit einem Bus zum Highlight zu fahren.

Folgende Zusteigemöglichkeiten gibt es:

9.15 Uhr – Bad Iburg – Uhrenmusuem

9.30 Uhr – Osnabrück-Nahne (Parkplatz Landkreis Osnabrück)

10.00 Uhr- Melle – (Parkplatz Falk Hotel)

Der Fahrpreis beträgt 3 Euro für den Bus. Ferner werden die weitere Unkosten des Busses durch die Region und einen weiteren Zuschuß gedeckt. In der TUI Arena Hannover kommt es zu folgenden Spitzenspielen:

13.45 Uhr:          Männer Supercup: Fiedrichshafen vs. Berlin

16.30 Uhr:          Frauen Supercup: Stuttgart vs. Schwerin

Für unsere Kids gibt es evt. die Möglichkeit zu einem Meet & Greet mit Spielerinnen des Supercups nach ihrem Abschluß-Training. Die Eintrittspreise betragen:

Kategorie 1:                       35,00 Euro

Kategorie 1, ermäßigt:   30,00 Euro

Kategorie 2:                       17,00 Euro

Kategorie 2, ermäßigt:   14,00 Euro

Ermäßigt: Kinder & Jugendliche 5-17 Jahre.

Beim „Comdirect-Supercup“ wird erstmalig auf einem Glas-Floor gespielt und wir sind uns sicher, dass insbesondere für unsere Kids dies ein Event ist, dass die Begeisterung für Volleyball weckt und Stars zum Anfassen bietet. Wir freuen uns auf ein tolles Event mit Euch! Mehrere Vereine unterstützen diese Aktion, so dass es ein tolles Gemeinschaftserlebnis wird.

Anmeldungen per Mail bis zum 1. Oktober 2019 an: Stefan.Bertelsmann@gmx.de

Bitte Name, E-Mail, Alter und gewünschte Kategorie angeben!

Wir wünschen uns viel Spaß und Sport vom Feinsten in Hannover!

Mit freundlichen Grüßen

Stefan Bertelsmann

22.09.2019 08:48

Weitere Artikel finden Sie im Archiv.

Archiv

vorheriger Monat August 2020 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27
  • online D-/C-Schiedsrichterfortb…
28
  • online D-/C-Schiedsrichterfortb…
29
  • online D-/C-Schiedsrichterfortb…
30
  • online D-/C-Schiedsrichterfortb…
31
  • online D-/C-Schiedsrichterfortb…
01
  • online D-/C-Schiedsrichterfortb…
02
  • online D-/C-Schiedsrichterfortb…
03
  • online D-/C-Schiedsrichterfortb…
04 05 06 07 08 09
10 11 12 13 14 15
  • D-Schiedsrichterlehrgang
  • C-Schiedsrichterlehrgang
16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 01 02 03 04 05
  • C-Praktische Prüfung
  • D-Praktische Prüfung
06
  • C-Praktische Prüfung
  • D-Praktische Prüfung