News - NWVV Region Osnabrück

SV Bad Laer holt den Bezirksmeistertitel in der D-Jugend

R_OS Region

Nach Gold für den TuS Bersenbrück in der C-Jugend holt mit dem SV Bad Laer ein weiterer Verein aus der NWVV Region Osnabrück den Meistertitel im Bezirk Weser-Ems. Bei der Endrunde in Salzbergen holten die Bad Laerer Mädels mit einer Leistungssteigerung im Turnierverlauf Gold vor dem Gastgeber SVA Salzbergen. Wiederum war das Niveau der Bezirksendrunde auf hohem Niveau, alle sechs Teams können sich auf die Nordwestdeutsche Meisterschaft der D-Jugend am 15. und 16. April 2023 in Salzgitter freuen.

Gastgeber SVA Salzbergen schlägt in der Vorrunde den SV Bad Laer

SVA Salzbergen mit Trainer Berthold Trepohl glänzte gleich im ersten Spiel gegen Bad Laer mit starken Aufschlägen und viel Spielfreude. Insbesondere Dana Barkmann und Jette Wilken sprühten vor Spiellaune und sammelten fleißig Punkte im Angriff. Mit 25:22 ging der erste Satz vor zahlreichen Zuschauern aus Salzbergen an den Gastgeber. Die Bad Laerer, bei denen eine Spielerin tatsächlich ihre Turnschuhe vergessen hatte, steigerten sich und konnten Satz 2 mit 25:18 gewinnen. Im Tiebreak waren die Mädels aus Salzbergen hellwach und konzentriert, sie jubelten über ein 15:10 am Ende des dritten Satzes. Anschließend gewannen beide Teams ihre Spiele gegen den SCU Emlichheim. Salzbergen gewann mit 2:1, der SV Bad Laer mit 2:0. Trainer Michael Lehmann gab allen acht Mädels vom SCU Emlichheim, die technisch gut ausgebildet sind, gleiche Spielanteile.

In der Gruppe B gewinnt SC Spelle-Venhaus den Klassiker gegen FC 47 Leschede im Tiebreak

In den ersten beiden Spielen gingen die Mädels vom SV Raspo Lathen mit Trainerin Daniela Hanschke zunächst an den Start gegen SC Spelle-Venhaus (0:2) und FC 47 Leschede (0:2). Spannend wurde im Endspiel der Gruppe. Den ersten Satz gewannen die Mädels mit dem grünen Haarband aus Emsbüren vom FC 47 Leschede mit 25:23. Und lange Zeit blieb das Derby im zweiten Satz ausgeglichen, am Ende holten die Speller Mädels den Satz mit 25:22. Im Tiebreak waren die Speller Mädels mit 15:9 erfolgreich.    

Halbfinale gewinnen Salzbergen und Bad Laer

Im Überkreuzvergleich setzt sich Salzbergen klar mit 25:13 und 25:19 gegen FC 47 Leschede durch. In der ersten Runde im Bezirk gewann der SC Spelle-Venhaus vor dem SV Bad Laer die Qualifikation. Am ersten Sonntag im Februar gelang die Revanche für die Bad Laerer Mädels mit Trainer Stefan Bertelsmann. Wie alle Spiele zuvor war das zweite Halbfinale sehr ausglichen und Ende hatte Bad Laer mit 25:22 und 25:17 die Nase vorn.

Bronze holt SC Spelle-Venhaus

Wieder war es ein ganz enges Spiel. Mit 25:23 und 25:23 jubelte der SC Spelle-Venhaus gegen FC 47 Leschede. Im Spiel um Platz 5 gewann der SCU Emlichheim mit 25:16 und 25:14 gegen SV Raspo Lathen.

Spannendes und hochklassiges Endspiel vor großer Zuschauerkulisse

Gastgeber SVA Salzbergen gegen SV Bad Laer, das erste Gruppenspiel war wieder das finale Spiel um Gold in der U14. Dieses Mal hatten die Bad Laerer eine bessere Körpersprache und Leni Wille mit Adleraugen für die Lücken im gegnerischen Feld, Kim Hagedorn mit starken Angriffen, Mia Süßmuth mit hoher Qualität im Zuspiel und Evalotta Micheel, die Jüngste auf dem Feld, waren on fire und gewannen mit 25:16 den ersten Satz. Salzbergen kam im zweiten Satz stark zurück und holte einen 11:16 Rückstand zum Ausgleich mit 16:16 auf. Beim letzten Punkt zum 25:22 für Bad Laer jubelten Spielerinnen und Fans aus Bad Laer lautstark. Der Siegertanz machte große Freude!

Schade nur, dass trotz der neuen Kaderjahrgänge 2010/11 kein Kadertrainer vor Ort war. Eine Sichtung im Wettkampf ist viel objektiver als jede Kaderrangliste. Alle sechs Teams der Bezirksendrunde Weser-Ems sind bei den Nordwestdeutschen Meisterschaften wieder am Start, mal schauen, wer den Titelfavoriten TV Eiche Horn Bremen mit vier Kaderspielerinnen bei der Nordwestdeutschen Meisterschaft ärgern kann.     

Das Gesamtergebnis in der Übersicht:

1. SV Bad Laer

2. SVA Salzbergen

3. SC Spelle-Venhaus

4. FC 47 Leschede

5. SCU Emlichheim

6. SV Raspo Lathen

Gold für den SV Bad Laer

Silber für SVA Salzbergen

veröffentlicht am Dienstag, 7. Februar 2023 um 15:34; erstellt von Bertelsmann, Stefan
letzte Änderung: 07.02.23 15:37
Juni 2024
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29
  • C-Lizenz Theorieprüfung hz
  • D-Lizenz Theorieprüfung, hz
30 31
  • D-Vorbereitungslehrgang
01 02
03 04
  • D-Lizenz Theorieprüfung
05 06 07
  • D-Vorbereitungslehrgang
08 09
10 11 12
  • D/C- Schiedsrichterfortbildung …
13 14
  • C-Praktische Prüfung
  • D-Praktische Prüfung
15 16
17 18 19
  • D/C- Schiedsrichterfortbildung …
20 21 22 23
24 25 26
  • D/C- Schiedsrichterfortbildung …
27 28
  • C-Vorbereitungslehrgang
29 30