News - NWVV Region Osnabrück

Abschluss der NWDM 2024 u12

Jugend

Viktoria-Jungs nutzen Heimvorteil bei Nordwestdeutscher Meisterschaft, die Mädchen der VSG Melle/Westerhausen überraschen!

Erstmals haben die Nordwestdeutschen Volleyball-Meisterschaften der U12 in Melle stattgefunden: Ausrichter für den ranghöchsten Wettstreit dieser Altersklasse waren der SV Viktoria Gesmold für das Jungenturnier und die VSG Melle/Westerhausen für das Mädchenturnier. Besonders gut lief es für Gastgeber Gesmold mit dem Titelgewinn.

Unterstützt von den Angehörigen in der gut besuchten Halle an der Else schlugen die hoch gehandelten Viktoria-Jungs in der Gruppenphase den TSV Winsen/Luhe deutlich mit 2:0 (25:9, 25:21) und anschließend den USC Braunschweig ebenfalls 2:0 (25;17, 25:21) souverän. In der Zwischenrunde wurden die SF Aligse (25:12, 25:14) und den SVG Lüneburg 2:0 (25:17, 25:21) ebenso klar bezwungen. Im Halbfinale besiegte das Team der Trainer Fanny Schäfer und Florian Brune dann die TSV Giesen GRIZZLYS erneut klar mit 2:0 (25:14, 25:10). Ohne Satzverlust war damit der Finaleinzug perfekt. Dort trafen die Gastgeber auf die Tecklenburger Land Volleys, die zuvor im Turnierverlauf ebenfalls bei nur einem Satzverlust souvrän durchmarschierten. Im FInale zogen die Tebu Kidz dann aber den kürzeren und mussten sich in zwei knappen Sätzen (22:25, 22:25) den Gesmold-Jungs geschlagen geben.

Die VSG-Mädchen unterlagen zum Auftakt zunächst in zwei knappen Sätzen (23:25, 23:25) dem Topteam vom USC Braunschweig, schlugen allerdings anschließend den TuS Elsdorf mit 2:0 (25;19, 25:18). Das brachte das Ticket für die Zwischenrunde, in der es allerdings 3 Niederlagen gegen die hochgehandelten Teams der SCU Emlichheim 0:2 (14:25, 13:25), den SV Wietmarschen 0:2 (16:25, 17:25) und den SV Bad Laer 0:2 (21:25, 14:25) gab. So reichte es für die Mädchen für das Spiel um Platz 7. Hier zeigten die jungen Sportlerinnen noch einmal, was sie in den letzten Monaten gelernt haben und bezwangen die SVG Lüneburg in einer spannenden Partie mit 2:0 (25:23, 25:18). Mit dem 7. Platz konnten die VSG-Mädchen absolut zufrieden sein. Schließlich war es ihre Premiere beim ranghöchsten Turnier für diese Altersklasse, in der sie nur als Ausrichter teilnehmen durften.

Den Titel sicherte sich an diesem spannenden Wochenende der SCU Emlichheim, der trotz zweier Niederlagen im Turnierverlauf, am Ende die meisten Kräfte mobilisieren konnte. Der SV Wietmarschen hatte, wie schon in der Zwischenrunde,  in diesem Finale keine Chance und unterlag mit 0:2 (19:25, 15:25). 

Quelle: Meller Kreisblatt / Fotos: Stefan Bertelsmann/Meller Kreisblatt

Die Platzierungen im Überblick

u12 männlich
1. SV Viktoria Gesmold

2. Tecklenburger Land Volleys

3. SF Aligse

4. TSV Giesen GRIZZLYS

5. USC Braunschweig

6. SVG Lüneburg

7. TV Schledehausen

8. TSV Winsen/Luhe

9. TV Jahn Wolfsburg

u12 weiblich

1. SCU Emlichheim

2. SV Wietmarschen

3. USC Braunschweig / FC 47 Leschede

5. SV Bad Laer

6. TV Eiche Horn Bremen

7. VSG Melle/Westerhausen

8. SVG Lüneburg

9. GfL Hannover

10. TuS Elsdorf

11. SSV Südwinsen

12. Vallstedt Vechelde Vikings

veröffentlicht am Dienstag, 7. Mai 2024 um 14:43; erstellt von Zimmermann, Holger
letzte Änderung: 07.05.24 14:47
Juni 2024
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29
  • C-Lizenz Theorieprüfung hz
  • D-Lizenz Theorieprüfung, hz
30 31
  • D-Vorbereitungslehrgang
01 02
03 04
  • D-Lizenz Theorieprüfung
05 06 07
  • D-Vorbereitungslehrgang
08 09
10 11 12
  • D/C- Schiedsrichterfortbildung …
13 14
  • C-Praktische Prüfung
  • D-Praktische Prüfung
15 16
17 18 19
  • D/C- Schiedsrichterfortbildung …
20 21 22 23
24 25 26
  • D/C- Schiedsrichterfortbildung …
27 28
  • C-Vorbereitungslehrgang
29 30